18. Fortbildungsveranstaltung
Aktuelle Themen in der Kardiologie 2020

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,


Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 bestimmt aktuell maßgeblich unseren beruflichen und auch privaten Alltag. Deshalb mag es auf den ersten Blick ein wenig gewöhnungsbedürftigklingen, dass wir – aus dem aktuell bestehenden Kontaktbeschränkungen heraus – Sie auch in diesem Jahr wieder herzlich zu unserer Fortbildungsveranstaltung "Aktuelle Themen in der Kardiologie" einladen.

Wir alle hoffen jedoch (und arbeiten aktiv daran mit), dass die zur Bekämpfung des Coronavirus durchgeführten Maßnahmen weiterhin erfolgreich sein werden und somit auch es uns erlauben werden, der Krise ein wenig zu trotzen und im November uns in altbewährter Form im Geissbockheim wiederzusehen.

Die durch das Coronavirus bestimmte neue Normalität auch unseres ärztlichen Handels möchten wir auch thematisch berücksichtigen – auch wenn sich das rasant zunehmende Wissen sich im Einzelnen noch nicht in den aktuellen Vortragstiteln widerspiegeln kann.

Was wir jedoch bislang wissen, ist, dass das Vorhandensein und medizinische Management von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems einen maßgeblichen Einfluss auf den Verlauf und die Prognose von COVID – 19 Infektionen hat und andererseits die Infektion mit diesem Virus direkt das Herz- und Kreislaufsystem schädigen kann.

Die Ihnen bestens bekannten Referenten werden uns aus ihrer klinischen und wissenschaftlichen Erfahrung heraus auf den Gebieten der klassischen und interventionellen Kardiologie, der Prävention, der Elektrophysiologie, der Angiologie sowie der Herzchirurgie updaten und dies gemeinsam mit uns diskutieren.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Vormittag mit Ihnen, den wir nun bereits zum achtzehnten Mal durchführen, einmal
mehr in den Ihnen bekannten Räumen eines traditionellen Fußball- und Karnevalsvereins.

Wir würden uns sehr freuen, Sie am Samstag, den 21. November 2020 um 9:00 Uhr zu unserer Fortbildungsveranstaltung begrüßen zu dürfen! Sollte jedoch solch eine Veranstaltung nicht als Präsenzveranstaltung vor Ort möglich sein, sehen wir vor, unsere Fortbildungsveranstaltung als Webinar durchzuführen.

Ihre
Prof. Dr. med. Achim Vogt
Dr. med. Jörg Haas